Archiv

trans

16. Februar 2018 | NORDFILM

Sendetermin
NDR-„Tatort: Borowski und das Land zwischen den Meeren“

Hamburg, 16. Februar 2018 - Ein Toter, eine verzweifelte Geliebte und der Mörder auf freiem Fuß: In seinem 31. Fall verschlägt es Borowski auf die fiktive nordfriesische Insel Suunholt. Während seiner Ermittlungen stößt er auf Spuren, die ihn länger auf der einsamen Insel und seinen wortkargen Bewohnern halten, als anfangs angenommen.

Der „Tatort: Borowski und das Land zwischen den Meeren", produziert von Nordfilm Kiel im Auftrag des NDR, wird am 25. Februar 2018 um 20.15 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

Tilmann P. Gangloff schreibt zum neuen Tatort auf Tittelbach.tv: „Die Schauspieler sind ausnahmslos vorzüglich, die Bildgestaltung ist erstklassig, sorgt für viel Atmosphäre, und das, was bei anderen Nordseekrimis gern zum Klischee gerät, trägt hier mythologische Züge.“

Zur Handlung:
Der aktuelle Fall führt Borowski in die weite Landschaft des nordfriesischen Wattenmeers. Auf Suunholt, einer kleinen, verschlafenen Nordseeinsel nahe der Grenze zu Dänemark, wird ein Mann tot aufgefunden, der im Kieler Landeskriminalamt kein Unbekannter ist: Oliver Teuber war vor Jahren die Schlüsselfigur in einem Korruptionsskandal der Kieler Baubehörde. Offenbar hat er fernab der Landeshauptstadt ein neues Leben und eine neue Liebe gefunden: Auf Suunholt steht Borowski (Axel Milberg) der völlig aufgelösten Famke Oejen (Christiane Paul) gegenüber, die ihren Geliebten leblos in ihrem gemeinsamen Badezimmer aufgefunden hat. Die mit geradezu selbstzerstörerischer Leidenschaft trauernde Frau bedrängt Borowski, den Mörder nicht auf dem Festland, sondern der Insel selbst zu suchen - und appelliert erfolgreich an die Schutzimpulse des Kommissars...

Neben Axel Milberg und Christiane Paul spielen u.a. Thomas Kügel, Anja Antonowicz, Anna Schimrigk, Jörn Hentschel, Yorck Dippe uvm.

Der „Tatort: Borowski und das Land zwischen den Meeren“ ist eine Produktion der Nordfilm Kiel im Auftrag des NDR für Das Erste, gefördert mit Mitteln der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH). Regie: Sven Bohse. Drehbuch: Peter Bender, Benjamin Braeunlich, Produzentin ist Kerstin Ramcke (Nordfilm Kiel GmbH), ausführender Produzent: Johannes Pollmann, Kamera: Michael Schreitel, Redaktion: Sabine Holtgreve (NDR).

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alexa Rothmund, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail arothmund@studio-hamburg.de">arothmund@studio-hamburg.de