Aktuelle Mitteilungen

Pressemitteilungen, Sendeterminankündigungen oder Drehstartmeldungen – hier finden Sie Neuigkeiten der Nordfilm und Nordfilm Kiel.

trans

29. September 2020 | NORDFILM

Neuer Kiel-TATORT mit dem STILLEN GAST: Dreharbeiten mit Axel Milberg, Almila Bagriacik und Lars Eidinger

Hamburg, 29. September 2020 - In der TATORT-Geschichte hat er als einer der unheimlichsten Mörder einen festen Platz: DER STILLE GAST, gespielt von Lars Eidinger. Zweimal schon hat er Kommissar Klaus Borowski (Axel Milberg) herausgefordert. Nun übernimmt Lars Eidinger zum dritten Mal die Rolle - in der außergewöhnlichen TATORT-Fortsetzung BOROWSKI UND DER STILLE GAST III (Arbeitstitel). Neben Borowski ist es nun Mila Sahin (Almila Bagriacik), die es mit dem „Gast“ Kai Korthals zu tun bekommt. Der Krimi entsteht im Auftrag von NDR und ARD Degeto bis zum 19. Oktober in Kiel und Hamburg. Das Erste wird den TATORT voraussichtlich im kommenden Jahr zeigen.
 
Dass der Charakter von Kai Korthals unberechenbar bleibt, liegt auch an Drehbuchautor Sascha Arango. Er verfasste bereits zahlreiche NDR TATORTE aus Kiel, darunter die beiden bisherigen Krimis mit dem STILLEN GAST, und wurde mehrmals mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Die Regie für den neuen TATORT übernimmt Ilker Çatak. Es ist seine TATORT-Premiere - und seine erste Arbeit fürs Fernsehen überhaupt. Sein Kinofilm „Es gilt das gesprochene Wort“ wurde in diesem Jahr u. a. mit dem deutschen Filmpreis ausgezeichnet, für seinen Kurzfilm „Sadakat“ bekam er 2014 den Studenten-Oscar. Hinter der Kamera steht Judith Kaufmann, ebenfalls vielfach geehrt - u. a. für die Bildgestaltung von „Der Junge muss an die frische Luft“.
 
Zum Inhalt: Kai Korthals ist in lebenslanger Haft in einer forensischen Psychiatrie untergebracht. Als eines Abends während einer Theateraufführung der Insassen ein Tumult ausbricht, rettet Kai die Gefängnispsychologin (Dagmar Leesch) vor einer Vergewaltigung und tötet dabei zwei der Angreifer. Unerkannt gelingt ihm danach die Flucht. Sein Verschwinden ruft Borowski und Mila Sahin auf den Plan. Korthals hat in der Klinik zahlreiche Briefe von Verehrerinnen bekommen, so auch von der Telefonseelsorgerin Teresa (Sabine Timoteo). Sahin und Borowski vermuten, dass die Frauen in höchster Gefahr sind. Es beginnt eine gefährliche Jagd, an der sich Borowski zunächst nicht beteiligen will. Er hat nicht vergessen, was Korthals ihm und seiner Verlobten Frieda Jung in der Vergangenheit angetan hat. Er will ihn am liebsten für immer aus seinem Gedächtnis streichen...
 
Neben den bereits Genannten spielen Victoria Trauttmansdorff (Alma Kovacz), Anja Antonowicz (Gerichtsmedizinerin Kroll), Thomas Kügel (Kriminalrat Schladitz), Hans-Uwe Bauer (Staatsanwalt Schumann), Angelika Bartsch (Gefängnisdirektorin) u.v.m.
 
Produzentin ist Kerstin Ramcke (Nordfilm), ausführende Produzentin: Sabine Timmermann, Herstellungsleitung: Marcus Kreuz, Produktionsleitung: Sabine Schild, Redaktion: Sabine Holtgreve (NDR) und Birgit Titze (ARD Degeto).
 
Hinweis: Ein Produktionsfoto zum Drehstart finden Sie unter www.ARD-Foto.de.
 
Wegen der Corona-Pandemie können wir leider keinen Set-Termin anbieten.

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alexa Rothmund, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail arothmund@studio-hamburg.de

Presseservice

Melden Sie sich für unseren Presseservice an,
 um unsere aktuellen Informationen zu erhalten.

Pressekontakt

Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH
Jenfelder Allee 80
D-22039 Hamburg
Telefon: +49 40 6688-4801
Fax: +49 40 6688-5428
presse-shpg@studio-hamburg.de